Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Menu

Was Frauen im Verkauf besser machen

By Andreas Bröske | Allgemein

Sep 05

Neulich hatte ich die Gelegenheit bei einem „sales-team-meeting“ in einem großen amerikanischen Kaufhaus zu zuschauen. Kaufhäuser dieser Art findet man in Deutschland nicht. Dieses hatte ein Sortiment von A wie Angel bis Z wie Zeppelin. Jeden Dienstag findet dort eine Besprechung mit dem gesamten Verkaufsteam statt. Jeder, der will, darf dort sein persönlich interessantestes Erlebnis der letzten Woche vortragen. Es ist egal, ob das Erlebnis ein Erfolg oder ein Misserfolg war. Am Ende soll die ganze Mannschaft daraus lernen.

Eine saubere Bedarfsermittlung ist der Schlüssel zu mehr Umsatz…

Ich war sehr begeistert, als ich die Geschichte von Jane Miller hörte. Diese Verkäuferin hat die Bedarfsermittlung und das Cross-Selling perfektioniert und wurde damit zum Star ihres Unternehmens.

Jane Miller nannte zunächst Ihren Wochenumsatz: 124.000 US$.

what surprised businessman

Die gesamte Mannschaft zuckte vor Ehrfurcht zusammen, denn üblicherweise schafften die Besten dort Wochenerlöse im unteren fünfstelligen Bereich. Doch nicht nur, das Jane den besten Umsatz aller Zeiten gemacht hatte – das Ganze schaffte sie mit nur einem Kunden.

Das Cross-Selling-Geheimnis

Natürlich wollten die Kollegen erfahren, wie Jane das hinbekommen hatte. „Nun, das war nicht schwer – ich habe einem Mann eine Angelausrüstung verkauft.“ Daraufhin erntete sie Zwischenrufe, denn keine Angelausrüstung der Welt ist soviel Geld wert. Sie antwortete: „Tja, wer zum Fischen in die Wildnis geht, der braucht auch ein gutes Boot.“ Der Mann kaufte daraufhin ein Boot.

successful female businesswoman

„Als ich ihn fragte, fiel dem Mann auf, dass er keinen Bootstrailer besitzt“, fuhr Jane fort. Also verkaufte sie ihm gleich noch den passenden Anhänger. Der Mann fuhr einen Honda Civic, der nicht für den Anhängerbetrieb geeignet ist. „Ich musste ihm also auch noch einen starken SUV verkaufen.“ Die Kollegen klatschen begeistert Beifall und einer fragte: „Jane, sage uns bitte noch, mit welcher Formulierung Du den Mann angesprochen hast?“

Die Gelegenheit beim Schopfe packen…

„Ach, liebe Kollegen, genau genommen hatte ich auch etwas Glück. Der Mann stand  orientierungslos in der Hygieneabteilung herum und ich fragte ihn, was ich für ihn tun könne. Er war auf der Suche nach Tampons für seine Frau…“ Die anderen Verkäufer spitzen die Ohren.

Businesswoman wants in the circle business concept

„…und da habe ich zu ihm gesagt:

Wenn Ihr Wochenende sowieso im Eimer ist, dann können Sie auch zum Angeln fahren!!!“

;-)))))))))

 

 

Bildnachweis (alle Grafiken in diesem Beitrag): © studiostoks  – Fotolia.com,  www.fotolia.de*

 

 

 

 

 

About the Author